Wieso VTÖ-Tanzschule?

Tanzen lernt man in Österreich in der Tanzschule.

Das war vor 50 Jahren so, das ist heute so und es wird auch noch in der Zukunft so sein. Die meisten Österreicher lernen Tanzen in einer der rund 120 VTÖ-Tanzschulen. VTÖ, das ist der Verband der Tanzlehrer Österreichs. Der VTÖ ist Mitglied im weltweiten Verband des World Dance  and Dancesport Council WDC, dem 54 Nationen und 5 Kontinente angehören. Die VTÖ-Tanzlehrerinnen und  -Tanzlehrer "unterrichteten" jedes Alter - von der 3-jährigen Rock`n Roll-Anhängerin bis zum über 80-jährigen "Walzerkönig".

Das Gros der VTÖ-Kunden möchte die Tänze des Welttanzprogramms WTP lernen, viele treffen sich aber auch in regelmäßigen Tanzkreisen oder belegen "Spezial"-Kurse in Stepp, Swing oder Hip-Hop. Besonders beliebt in den österreichischen Tanzschulen sind Disco-Fox, Walzer, Salsa und Rock'n'Roll. Mit viel Spaß und interessanten, abwechslungsreichen Tanzangeboten findet sich in den VTÖ-Tanzschulen für jedes Alter und jeden Geschmack das Richtige: vom Kindertanzen über Breakdance, Dance4Fans und Move to Music bis zu Tanzkursen für Singles oder auch Senioren. Workshops, Parties und Bälle, Kurzreisen und gemeinsame Tanzturnierbesuche runden das Angebot ab.


Vorteile von VTÖ-Tanzschulen

  • Anerkannte Berufsausbildung
  • Gebündeltes Expertenwissen
  • Qualifizierte Fortbildung
  • Starke gemeinsame Aktionen
  • Professionelle Verbandsführung
  • Marktführerschaft in Sachen Tanz in Österreich